H15/H17 Ermengerst

Die beiden Baukörper sind als Hybrid-Konstruktion konzipiert:

  1. Massivbau mit hangseitigen Wänden als Sichtbetonkonstruktion aus Halbfertigteilen und Massivdecken aus Stahlbeton und
  2. hochwärmegedämmter Holzbau für Hülle, Außenwände und Dach

Die beiden Häuser wurden sehr unterschiedlich materialisiert. Das Haus H15 wurde außen mit vorpatinierten Lärchenholzschindeln sehr natürlich gestaltet. Umgekehrt ist das Haus H17 außen mit in einem Blechkleid aus vorpatiniertem Titanzink blaugrau in Winkelstehfalztechnik versehen worden. Die Dächer beider Häuser wurden mit Dachplatten eingedeckt. Die Dachanschlüsse und die Dachrinne sind in pigmentiertem Titanzink der Farbe anthrazith ausgeführt. Das Wechselspiel und der Dialog der beiden ungleichen Modul-Häuser werden durch diese kontrastreiche Materialwahl akzentuiert.

Zurück zur Übersicht